Gemeinsame Sache: Fundamentalismus und Journalismus ähneln sich

Wie komme ich zu diesem Beitrag? Was ist mein Problem?

Ich hatte mich in einem Beitrag im Volo-Blog des ifp mit der Frage auseinandergesetzt, was für eine Art von Journalist ich sein möchte. Ich befinde mich z.Z. in einer journalistischen Ausbildung und frage mich nach wie vor, was es mit dem Journalismus auf sich hat. In diesem Beitrag nun, stelle ich mich im Prinzip derselben Frage wie in dem Beitrag auf dem Volo-Blog. Allerdings suche ich nicht auf praktischer Ebene, sondern auf philosophischer Ebene nach Antworten.

Gemeinsame Sache: Fundamentalismus und Journalismus ähneln sich weiterlesen

Eine Gesellschaft erfährt sich selbst: Der Medialismus

Die sozialen Medien kennzeichnen die Kommunikationskultur unserer Zeit. Dabei scheinen sie für uns Menschen Fluch und Segen zugleich zu sein. Die einen freuen sich über die Möglichkeiten mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, Fotos und Videos zu teilen, und die Eine Gesellschaft erfährt sich selbst: Der Medialismus weiterlesen

Institution, Entwicklung und Ästhetik

YouTube, Netflix, Instagram, Vimeo und Co. sind allesamt schon lange keine kleinen Rand- oder Hobby-Plattformen mehr. Es gibt ein vielfältiges Angebot von Unterhaltung bis Information. YouTubes erstes Video trägt den Titel Institution, Entwicklung und Ästhetik weiterlesen

Kultur der Kommunikation

Das Internet und die Smartphones haben eine Vielzahl von neuen Wegen der Kommunikation eröffnet. Wir können orts- und zeitunabhängig miteinander schreiben, sprechen und uns gegenseitig zuschauen. Videos und Fotos Kultur der Kommunikation weiterlesen

Eine Demo in der Bürokratie

Bei einem Text zur Demokratie könnte man beispielsweise die geschichtlichen Gründe oder Vorteile dieser Staatsform erläutern. Anderenfalls wäre denkbar, die Demokratie in ihrem Aufbau und ihrer Funktionsweise zu erklären. Mich beschäftigt allerdings eine andere Frage, Eine Demo in der Bürokratie weiterlesen

Kreuzworträtsel

Eigentlich möchte man sich zu diesem Thema nicht äußern. Zum einen wird bereits genug Text produziert und zum anderen wird man entweder dem einen oder dem anderen vor den Kopf stoßen. Trotzdem drängt sich mir das Thema auf: Vor etwa einer Woche wurde in Bayern der Beschluss gefasst, ab dem 1. Juni Kreuze in den Behörden aufzuhängen. Kreuzworträtsel weiterlesen

Digitale Welt

„Digitaler Wandel“ oder „Digitalisierung“. Begriffe, die Teil der Diskussionen über die Vernetzung von Gesellschaft und Wirtschaft sind. Die Forderung nach einem eigenständigen Digitalministerium in der noch neuen Regierung wurden nicht erhört. Dorothee Bär hat für diese Aufgabe den Posten der Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt übernommen. Die Arbeitswelt von heute stellt sich Digitale Welt weiterlesen

Nach der Sprache kommt die Arbeit

Im Jahr 2015 kamen vermutlich mehr als eine Millionen Menschen nach Deutschland, über 440 000 stellten einen Asylantrag. Im Frühjahr kamen die Menschen zumeist vom Balkan, ab September vermehrt aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Die Asylbewerber sind größtenteils männlich und bis 30 Jahre alt.

Farid Akram (Namen der Familie geändert) ist heute 33 Jahre alt, stammt ursprünglich aus Afghanistan und kam 2015 mit seiner Frau und seinen zwei Kindern nach Deutschland. Nach der Sprache kommt die Arbeit weiterlesen

„Morgen, Kinder, wirds was geben!“

So lautet die erste Zeile eines bekannten deutschen Weihnachtsliedes, das über die Vorfreude von Weihnachten singt. Manch Erwachsener mag an diesem Tag vielleicht etwas anderes Denken. Denn, wenn morgen die vorgezogene Wahl in Italien stattfindet, in der Schweiz mittels Volksabstimmung über die Abschaffung des Rundfunkbeitrags „Billag“ entschieden wird und in Deutschland die Bekanntgabe des Mitgliedervotums der SPD über das Zustandekommen der Großen Koalition die neue Regierung scheitern lassen kann, dann wirds sicherlich was geben. Dieser Satz klingt in manchem Kontext bedrohlich, „Morgen, Kinder, wirds was geben!“ weiterlesen