Vom Konflikt zum Frieden: Meinungsfreiheit

Zu sagen, was man denkt, gibt dem Menschen eine große Freiheit. Die Meinungsfreiheit ist notwendig zur Sicherung des Friedens. Die freie Gesellschaft kann sich aber seines Friedens nicht sicher sein.

Vom Konflikt zum Frieden: Meinungsfreiheit weiterlesen

Gemeinsame Sache: Fundamentalismus und Journalismus ähneln sich

Wie komme ich zu diesem Beitrag? Was ist mein Problem?

Ich hatte mich in einem Beitrag im Volo-Blog des ifp mit der Frage auseinandergesetzt, was für eine Art von Journalist ich sein möchte. Ich befinde mich z.Z. in einer journalistischen Ausbildung und frage mich nach wie vor, was es mit dem Journalismus auf sich hat. In diesem Beitrag nun, stelle ich mich im Prinzip derselben Frage wie in dem Beitrag auf dem Volo-Blog. Allerdings suche ich nicht auf praktischer Ebene, sondern auf philosophischer Ebene nach Antworten.

Gemeinsame Sache: Fundamentalismus und Journalismus ähneln sich weiterlesen

Eine Gesellschaft erfährt sich selbst: Der Medialismus

Die sozialen Medien kennzeichnen die Kommunikationskultur unserer Zeit. Dabei scheinen sie für uns Menschen Fluch und Segen zugleich zu sein. Die einen freuen sich über die Möglichkeiten mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, Fotos und Videos zu teilen, und die Eine Gesellschaft erfährt sich selbst: Der Medialismus weiterlesen

Digitale Welt

„Digitaler Wandel“ oder „Digitalisierung“. Begriffe, die Teil der Diskussionen über die Vernetzung von Gesellschaft und Wirtschaft sind. Die Forderung nach einem eigenständigen Digitalministerium in der noch neuen Regierung wurden nicht erhört. Dorothee Bär hat für diese Aufgabe den Posten der Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt übernommen. Die Arbeitswelt von heute stellt sich Digitale Welt weiterlesen

Die Welt ist ein Dorf

Auf dem Dorf kennt jeder jeden. Es gibt keine Clans wie in den Städten und keine Anonymität. „Die Welt ist ein Dorf“ sagt man sich meist dann, wenn man irgendwo auf der Welt Menschen trifft, die man von früher oder aus anderen Zusammenhängen her kennt, wie bspw. aus seinem eigenen Dorf. Die Erfahrung von Entfernung ist eine andere. Mit den Neuen Medien ist es nicht mal mehr notwendig, sich selbst vom Ort weg zu bewegen, um diesen Satz erleben zu können. Die Welt ist ein Dorf weiterlesen

Die Krönung der Schöpfung

Der Mensch ist die Krönung der Schöpfung, er solle sich die Welt Untertan machen. Heute macht es tatsächlich den Eindruck, als hätten wir Menschen die Erde völlig im Griff und es gibt nur noch wenige Winkel, in denen nicht der Mensch das bestimmende Element der Umwelt ist. Der Mensch hat das Selbstbewusstsein, Mensch und Herrscher über die ganze Welt zu sein. Aber sind wir im Anblick von Kriegen, Klimawandel und dem Selbstzweifel wirklich über die Welt erhaben und die Krönung der Schöpfung? Die Krönung der Schöpfung weiterlesen

Karneval, Herkunft und Heimat

Es sind wieder einmal die heißen Tage der Karnevalszeit. Wenn ich zwischendurch nicht die Nachrichten geguckt hätte, wäre mir dies in meinem aktuellen Alltag möglicherweise nicht aufgefallen. Spätestens am Rosenmontag wäre der Groschen gefallen, wenn im Büro die Kolleginnen und Kollegen mit rheinländischen Wurzeln fehlen. In den Karnevalshochburgen wie Köln oder Mainz wäre spätestens seit gestern mit Altweiberfassnacht auch auf der Arbeit der Ausnahmezustand ausgebrochen, sodass Karneval, Herkunft und Heimat weiterlesen

„Build that wall“

Mit diesem Slogan machte Donald Trump in seinem Wahlkampf Stimmung gegen die illegale Einwanderung von Mexiko in die USA. Seine Lösung für Probleme mit Kriminalität und Drogen sah er in der Errichtung einer großen Mauer auf der Grenze zwischen den beiden Staaten.

Bis exakt heute ist dieselbe Zeit seit dem 9. November 1989, dem Fall der Berliner Mauer, vergangen, „Build that wall“ weiterlesen